Dienstag, 23. April 2013

Internet Explorer 10: Goodbye my friend "Internet Explorer-Wartung"

Nachdem der Internet Explorer 10 nun seit geraumer Zeit offiziell zur Verfügung steht, wird ein Problem welches die "Internet Explorer-Wartung" betrifft immer bekannter.

IEM - aus und vorbei
Die "Internet Explorer-Wartung" (IEM = Internet Explorer Maintenance) Erweiterung ist ein Relikt aus alten Zeiten. Leider war diese CSE nie für ihre Zuverlässigkeit bekannt. Mit dem Erscheinen von Windows 8 und Server 2012 wird diese Erweiterung nun offiziell nicht mehr unterstützt. Konfiguriert man unter Windows 8 (oder Server 2012) eine Gruppenrichtlinie, so versucht man vergebens diese Einstellung zu finden.


Dieses Verhalten kann man als "wie erwartet" bezeichnen.

Installiert man allerdings den Internet Explorer 10 auf einem Client der mit den Einstellungen dieser CSE jedoch noch umgehen kann (z.B. Windows 7, Server 2008 R2), so verliert man dort ebenfalls die Option eine Gruppenrichtlinie zu bearbeiten, die Internet Explorer-Wartungs-Einstellungen enthält. Gleiches gilt für die Erzeugung neuer Richtlinien die IEM-Einstellungen enthalten sollen.


Fakten zu IEM + IE 10


Auf Windows 8 und Server 2012,
  • können keine IEM-Einstellungen bearbeitet werden.
  • können keine neue Richtlinien angelegt werden die IEM-Einstellungen enthalten.
  • werden keine Richtlinien angewendet die IEM-Einstellungen enthalten.  
Auf Windows Vista, 7 und Server 2008 R2 mit IE 8 oder IE 9,
  • können IEM-Einstellungen bearbeitet werden.
  • können neue Richtlinien angelegt werden die IEM-Einstellungen enthalten.
  • werden Richtlinien angewendet die IEM-Einstellungen enthalten. 
Auf Windows 7 und Server 2008 R2 mit IE 10,
  • können keine IEM-Einstellungen bearbeitet werden.
  • können keine neue Richtlinien angelegt werden die IEM-Einstellungen enthalten.
  • werden keine Richtlinien angewendet die IEM-Einstellungen enthalten.
  • kann das vorherige Verhalten nur mit der Deinstallation von IE 10 erreicht werden.

Kommentare:

  1. Und gibt es schon einen Weg dennoch einen Proxy im IE10 über RIchtlinien einzutragen ohne in die Skriptkiste zu greifen?

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    die Proxykonfiguration kannst du mit Group Policy Preferences durchführen.
    Am besten benutzt du hierzu eine "neue" GPMC, sprich von Windows Server 2012 oder Windows 8.
    Du gehst wie hier vor, nur dass du eben die Proxyeinstellungen konfigurierst statt die Homepage.

    http://www.grouppolicy.biz/2010/03/how-to-use-group-policy-to-configure-home-page-settings-part-2/

    AntwortenLöschen
  3. Klar, da hätt ich auch selbst drauf kommen müssen ^^

    Trotzdem danke für diesen Tipp!

    AntwortenLöschen
  4. Antworten
    1. Habs getestet, funktioniert leider nicht.

      Man kann zwar die Checkbox "Proxy verwenden" konfigurieren, die Proxyadresse und andere Angaben sind in der GUI rot unterstrichen und werden vom Client nicht übernommen.

      Zudem fehlt die Funktion Favoriten zu verwalten.

      Löschen
    2. Du hast recht, leider wurde die GUI nicht völlständig ausgebaut. Siehe auch hier:

      http://social.technet.microsoft.com/Forums/de-DE/gruppenrichtliniende/thread/aaf737ff-2ba9-49b2-bd9b-1a9fa356407e

      Die Favoriten kannst du (wenn auch etwas umständlich) per GPP Files konfigurieren. Schau dir dazu einmal diesen Thread an (wenn er auch primär um die Explorer Favoriten geht):

      http://social.technet.microsoft.com/Forums/de-DE/gruppenrichtliniende/thread/cc8f996a-e2d5-490f-a70d-d5478f6bb4f5/

      Löschen
  5. mit F5 kann man das rot unterstrichene auf grün schalten, dann ziehen auch die Proxy Settings.
    Mein Problem: die ganzen Security Einstellungen haben von Beginn an bereits einen grünen Kringel - sind also auch aktiv.
    In einem Set, in dem ich "Proxy Only" konfigurieren will ist das sehr hinderlich.
    Ich möchte das nämlich auf Site Ebene tun - aber niemanden, der sich ins Netz hängt Sonstige Settings im IE verstellen.
    Kann man diese Security-Settings denn verhindern?

    Danke,
    To.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo To,

    Es gibt nicht nur F5, sondern F5-F8.
    Dort kannst du dann auch konfigurieren was alles gesetzt werden soll.

    Grünes Element = wird gesetzt
    Rotes Element = wird nicht geändert

    http://www.gruppenrichtlinien.de/artikel/f5-f6-f7-f8-und-f3-gpps-aktivierendeaktivierennicht-konfigurieren/

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    danke für den Beitrag, ich denke eine Lösung lässt sich mit dem ADM-Template für den IE10 lösen:
    http://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=37009

    Viele Grüße

    Matthias

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Matthias,

    diese ADM(X) Templates sind jedoch immer richtige Policies.
    D.h. die Einstellungen werden dann gesetzt und sind für den User nicht mehr zu ändern. Bei manchen Einstellungen ist es besser, man gibt dem User nur einen Default und er kann dann selbst entscheiden, ob er das so beibehalten will. Da es keine IEM mehr gibt, muss man sich eben aus den gegebenen Möglichkeiten seine Lösung basteln.
    - ADM(X) Templates
    - IEAK
    - Group Policy Preferences
    - ...

    Hier Microsoft's Vorschläge, was man nun statt IEM verwenden soll:

    http://technet.microsoft.com/en-us/library/jj890998.aspx

    Jedoch stimme ich da nicht komplett mit überein.

    AntwortenLöschen